Ausbildung – old

• Guter Schulabschluss = höhere Ausbildungsvergütung
• Zeugnisabhängige Prämien
• Starkes, bekanntes Unternehmen
• Sicherer Arbeitsplatz
• Wohnortnahe Ausbildung
• Anspruchsvolle Aufgaben mit Verantwortung von Anfang an

• Gezielte Prüfungsvorbereitung
• Kompetente Betreuung während der gesamten Ausbildungszeit
• Übernahmegarantie im Verkauf bei guter Ausbildung
• Gute Aufstiegsmöglichkeiten
• Regelmäßige Azubi-Treffs

Nachhilfe und
Prüfungsvorbereitung

Liebe Azubis,

 

mein Job ist es, Euch bei Eurer Ausbildung zu unterstützen.

Ich gebe Nachhilfe und bereite Euch optimal auf die Prüfungen vor. Da ich Mitglied im Prüfungsausschuss der Handwerkskammer bin, bin ich natürlich immer sehr gut über die prüfungsrelevanten Themen informiert.

Wenn Ihr eine gute Ausbildung und eine gute Prüfung ablegen wollt, dann gehe ich den Weg gerne mit Euch.

 

Ich freue mich auf Euch!

Martina Burghardt
Unsere  Ausbildungsarbeit wurde ausgezeichnet

Bei uns wird Ausbildung groß geschrieben.

Dafür wurden wir im Jahr 2013 mit einem Zertifi kat von der Agentur für Arbeit ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und auf unsere nächsten Auszubildenden.

Bäckereifachverkäufer/in

Du liebst Kundenkontakt und möchtest lieber einen aktiven Beruf, als nur im Büro zu sitzen? Gleichzeitig hast du auch noch Talent im Verkauf? Dann kannst Du in deiner Ausbildung zum/r Bäckereifachverkäufer/in all diese Aspekte verbinden und in deinem Traumjob loslegen!

 

Die Ausbildung findet wohnortnah in klassischen Filialen und modernen Cafés statt und macht Dich unter anderem zu einem echten profi auf den Gebieten Verkauf und Warenpräsentation. Anspruchsvolle aufgaben und ein tolles Team sind Dir sicher.

 

Was bietest Du uns?

• Mindestens Hauptschulabschluss
• Freundlichkeit
• Kreativität
• Belastbarkeit
• Spaß im Umgang mit Menschen und Lebensmitteln
• Gepflegtes Erscheinungsbild

Bäcker/in

Du möchtest einen richtig „heißen“ Job machen, Held der Nacht sein und mit Deinen Händen etwas erschaff en, das man fühlen, riechen und sehen kann. Dann ist die Ausbildung zum Bäcker / zur Bäckerin genau das richtige für Dich! In Dinslaken lernst Du den perfekten Mix aus traditionellem Handwerk und computertechnischer Unterstützung in allen Produktionsabteilungen kennen.

 

Was bietest Du uns? 

• Einen guten Schulabschluss

• Handwerkliches Geschick

• Kreativität
• Einen guten Geschmacks- und Geruchssinn
• Belastbarkeit & körperliche Fitness
• Spaß am Umgang mit Lebensmitteln

Deine Bewerbung bei uns

Bewerbungstipps 

Der erste Eindruck zählt. Daher möchten wir Dir gern ein paar Tipps für Deine Bewerbung bei Schollin geben. Wir erwarten eine ansprechende und vollständige Bewerbung.

Dazu gehören:

 

• Das Anschreiben
Achte darauf, dass Dein Anschreiben ohne Rechtschreibfehler ist. Außerdem sollten die Adresse und der Ansprechpartner korrekt sein. Schreib uns auch, warum Du Dich für uns entschieden hast und wie Du auf uns aufmerksam geworden bist.

 

• Dein Lebenslauf
Dein Lebenslauf sollte auf jeden Fall vollständig sein. Führe auch Praktika, Nebenjobs usw. auf. Wir freuen uns zusätzlich über Dein Bewerbungsfoto.

 

• Die letzten zwei Schulzeugnisse
Wenn uns Deine Bewerbung überzeugt, laden wir Dich zu einem Vorstellungsgespräch und ggf. zu einem kurzen Praktikum ein. Sei dabei ganz Du selbst. So können wir Dich am besten kennenlernen.

Alternativ hast Du die Möglichkeit Dich per E-Mail an bewerbung@schollin.de oder per Post an Bäckerei Schollin GmbH & Co. KG, Gerhard-Malina-Str. 90-96, 46537 Dinslaken zu bewerben.

 

Deine Ansprechpartnerin für Rückfragen:

 

Sarina Rieken

Tel.: 02064/4772-23
E-Mail: sarina.rieken@schollin.de

 

Tradition

Im Jahre 1853 gründete der Bäckermeister Eduard Schollin mit seiner Frau Katharina, geb. Ziegler in Dinslaken am Altmarkt das Traditionsunternehmen, das aus dem Stadtbild von Dinslaken nicht mehr wegzudenken ist. Frau Schollin betreute in dem Geschäft am Altmarkt liebevoll die Kunden und in der baulich angeschlossenen Backstube stellte Bäckermeister Schollin die Qualitätsware her, die den Ruf des Unternehmens begründete.
In der folgenden Generation übernahmen Eduard II mit seiner Frau Clara, geb. Brunne den Betrieb und garantierten mit ihrem Einsatz den Fortbestand der allseits bekannten Firma. Unter ihrer Regie entstand ein großer Anbau für die Backstube, der auch heute noch das Erscheinungsbild in der Altstadt prägt.

Bereits vor Beginn des zweiten Weltkrieges trat Helmut Schollin in dritter Generation die Nachfolge an. Seine Frau Gisela, geb. Schäfer unterstützte ihn bei seiner Arbeit und hielt in den Wirren des Krieges tapfer durch. Sie erreichte durch ihren großen persönlichen Einsatz, dass die Firma erhalten bleiben konnte. Der Name wurde weiterhin mit der hohen Qualität der Produkte in Verbindung gebracht.

1960 wurde dann Eduard Schollin mit seiner Frau Monika, geb. Schlegtendal Chef in einer geschrumpften Firma. Nach und nach wurden Filialen eröffnet. Unter seiner umsichtigen Regie wuchs dann das Unternehmen derart an, dass Mitte der 90er Jahre die Produktion vom Altmarkt an die Gerhard-Malina-Straße verlegt werden musste.

Im Jahr 2000 übernahm Thomas Schollin (die 5. Generation) die Führung des Dinslakener Traditionsunternehmens. Gemeinsam mit seinem Team gelingt ihm die Zusammenführung von Tradition und Innovation, das Wachstum wird stetig vorangetrieben, ohne dabei den hohen Qualitätsanspruch aus den Augen zu verlieren. Das kontinuierliche Wachstum machte eine sehr große Erweiterung der Produktion und der Zentrale notwendig. 2008 war es soweit. Die bis heute größte und umfangreichste Vergrößerung wurde an der Gerhard-Malina-Straße umgesetzt. Eine neue geräumige Verwaltung und eine große Produktionshalle wurden mit der bestehenden Produktion zusammengeführt.

Seit nunmehr 165 Jahren werden die Maxime, hohe Qualität der Produkte und Freundlichkeit im Verkauf von Generation zu Generation weitergetragen. Auch Patricia Schollin, geb. Schäfer und die beiden Kinder Lennart und Nelson helfen tatkräftig mit und sind in allen Prozessen mit eingebunden. Mittlerweile zählt die Firma 750 Mitarbeiter und über 100 Verkaufsstellen.

Unter dem geschäftsführenden Gesellschafter Thomas Schollin und dem Geschäftsführer Klaus Becker werden im westlichen Ruhrgebiet und am Niederrhein immer wieder neue Filialen eröffnet, die alle einen individuellen Charme besitzen und in denen sogar zum Teil regionale Charakteristika mit in die Filialdekoration einfließen. Mittlerweile können Kunden von Mönchengladbach bis Mülheim an der Ruhr mit frischen Backwaren der Bäckerei Schollin versorgt werden.

Darüber hinaus wurden bereits die Weichen für eine moderne und zukunftsfähige Bäckerei gestellt. Die Investition in moderne Technologie, sowohl in der Produktion als auch im Verkauf, macht die Bäckerei Schollin langfristig wettbewerbsfähig und zu einem Vorreiter in der Bäckereibranche. Für 2020 ist der Umzug der kompletten Betriebsstätte geplant. Ein 20.000 qm großes Grundstück steht für die Bebauung mit einer modernen gläsernen Backstube zur Verfügung.

Gründungszeit

Im Jahre 1853 gründete der Bäckermeister Eduard Schollin mit seiner Frau Katharina, geb. Ziegler in Dinslaken am Altmarkt das Traditionsunternehmen, das aus dem Stadtbild von Dinslaken nicht mehr wegzudenken ist. Frau Schollin betreute in dem Geschäft am Altmarkt liebevoll die Kunden und in der baulich angeschlossenen Backstube stellte Bäckermeister Schollin die Qualitätsware her, die den Ruf des Unternehmens begründete.
In der folgenden Generation übernahmen Eduard II mit seiner Frau Clara, geb. Brunne den Betrieb und garantierten mit ihrem Einsatz den Fortbestand der allseits bekannten Firma. Unter ihrer Regie entstand ein großer Anbau für die Backstube, der auch heute noch das Erscheinungsbild in der Altstadt prägt.

Vor dem zweiten Weltkrieg

Bereits vor Beginn des zweiten Weltkrieges trat Helmut Schollin in dritter Generation die Nachfolge an. Seine Frau Gisela, geb. Schäfer unterstützte ihn bei seiner Arbeit und hielt in den Wirren des Krieges tapfer durch. Sie erreichte durch ihren großen persönlichen Einsatz, dass die Firma erhalten bleiben konnte. Der Name wurde weiterhin mit der hohen Qualität der Produkte in Verbindung gebracht.

Ab 1960

1960 wurde dann Eduard Schollin mit seiner Frau Monika, geb. Schlegtendal Chef in einer geschrumpften Firma. Nach und nach wurden Filialen eröffnet. Unter seiner umsichtigen Regie wuchs dann das Unternehmen derart an, dass Mitte der 90er Jahre die Produktion vom Altmarkt an die Gerhard-Malina-Straße verlegt werden musste.

Ab 2000

Im Jahr 2000 übernahm Thomas Schollin (die 5. Generation) die Führung des Dinslakener Traditionsunternehmens. Gemeinsam mit seinem Team gelingt ihm die Zusammenführung von Tradition und Innovation, das Wachstum wird stetig vorangetrieben, ohne dabei den hohen Qualitätsanspruch aus den Augen zu verlieren. Das kontinuierliche Wachstum machte eine sehr große Erweiterung der Produktion und der Zentrale notwendig. 2008 war es soweit. Die bis heute größte und umfangreichste Vergrößerung wurde an der Gerhard-Malina-Straße umgesetzt. Eine neue geräumige Verwaltung und eine große Produktionshalle wurden mit der bestehenden Produktion zusammengeführt.

Heute

Seit nunmehr 165 Jahren werden die Maxime, hohe Qualität der Produkte und Freundlichkeit im Verkauf von Generation zu Generation weitergetragen. Auch Patricia Schollin, geb. Schäfer und die beiden Kinder Lennart und Nelson helfen tatkräftig mit und sind in allen Prozessen mit eingebunden. Mittlerweile zählt die Firma 750 Mitarbeiter und über 100 Verkaufsstellen.

Unter dem geschäftsführenden Gesellschafter Thomas Schollin und dem Geschäftsführer Klaus Becker werden im westlichen Ruhrgebiet und am Niederrhein immer wieder neue Filialen eröffnet, die alle einen individuellen Charme besitzen und in denen sogar zum Teil regionale Charakteristika mit in die Filialdekoration einfließen. Mittlerweile können Kunden von Mönchengladbach bis Mülheim an der Ruhr mit frischen Backwaren der Bäckerei Schollin versorgt werden.

Ausblick

Darüber hinaus wurden bereits die Weichen für eine moderne und zukunftsfähige Bäckerei gestellt. Die Investition in moderne Technologie, sowohl in der Produktion als auch im Verkauf, macht die Bäckerei Schollin langfristig wettbewerbsfähig und zu einem Vorreiter in der Bäckereibranche. Für 2020 ist der Umzug der kompletten Betriebsstätte geplant. Ein 20.000 qm großes Grundstück steht für die Bebauung mit einer modernen gläsernen Backstube zur Verfügung.