AUSBILDUNG BEI SCHOLLIN

Spannende und abwechslungsreiche Ausbildung gesucht?
Die Ausbildung bei Schollin bietet genau das und wurde auch schon ausgezeichnet.
Informiere dich jetzt und starte durch!

Macher in der Backstube – Bäcker/in

Was wir unter Ausbildung verstehen

Ausbildung bedeutet für uns viel mehr als dir nur Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln, damit du nach drei Jahren deinen Abschluss in der Tasche hast.

Für uns bedeutet Ausbildung eine Investition in die Zukunft – in DEINE und in UNSERE. Unser Ziel ist es, dass die Ausbildung der erste Schritt eines langen, erfolgreichen gemeinsamen Weges ist, den wir zusammen gehen. Wie dieser Weg aussieht, ist ganz unterschiedlich und hängt von deinen Interessen und Stärken ab.
Langjährige Fachverkäuferin, Filialleiterin, Verkaufsleitung oder Meister… Vieles ist denkbar.

Aber egal wie der Weg aussieht – um erfolgreich zu sein, braucht man Willen, Motivation, Engagement und Können.

Den Willen, die Motivation und den Einsatz bringst DU mit. WIR bieten dir einiges, damit auch das Können dazu kommt und die Rahmenbedingungen stimmen: Leistung lohnt sich!

Wir backen Gewinner – Auszeichnungen
(mehr info: klick hier)

 

Das sind keine leeren Versprechungen, sondern das, was die Ausbildung bei Schollin tatsächlich auszeichnet. Überzeug´ dich selbst, wir bieten dir:

  • Verkürzung der Ausbildung bei guten Leistungen
    Halte deinen Abschluss bei guten Leistungen schon nach zweieinhalb statt drei Jahren in den Händen
  • Übertarifliche Ausbildungsvergütung
    Startest du bei uns mit einem Hauptschulabschluss mit 2,0 (oder besser) oder mit einem Realschulabschluss mit 3,0 (oder besser), zahlen wir dir eine Ausbildungsvergütung, die über dem Tarif liegt. Du startest mit 530€ im Monat (statt 430€). Erreichst du in den nächsten Lehrjahren in der Berufsschule einen Notendurchschnitt von 2,0 (oder besser), steigt deine Vergütung im zweiten Jahr auf 650€ (statt 550€) und im dritten Jahr auf 770€ (statt 670€).
  • Zeugnisabhängige Prämien
    Schließt du deine Ausbildung mit „sehr gut“ ab, erhältst du 250€. Für einen Abschluss mit „gut“ erhältst du 125€.
  • Regelmäßige Azubi-Treffen
    Bei Schollin wird das MITEINANDER groß geschrieben. Egal ob Bowling, Klettern im Hochseilgarten, Geocaching oder mal was ganz Anderes- einmal pro Lehrjahr stehen die Zeichen ganz auf „zusammen Spaß haben und gemeinsam stark sein“.
  • Interne Schulungen
    Zahlreiche Schulungen, z.B. zu den Themen „Verkauf“ oder „Kaffeekompetenz“ machen dich und deine Kollegen zu echten Profis auf allen wichtigen Gebieten.
  • Gezielte Nachhilfe
    Es kann immer einmal vorkommen, dass manche Themen nicht auf Anhieb sitzen wollen. Wir vermitteln dir gezielte Nachhilfe, damit der „Hänger“ schnell überwunden ist.
  • Qualifizierte Prüfungsvorbereitung Dass du deine Ausbildung mit einem guten Ergebnis abschließt liegt uns am Herzen. Deshalb ist für uns eine gezielte Prüfungsvorbereitung, bei der noch einmal alle wichtigen Inhalte innerbetrieblich besprochen werden, selbstverständlich.
  • Übernahmegarantie (im Verkauf) Wie gesagt: Leistung lohnt sich. Wenn du deine Ausbildung als Bäckereifachverkäufer/in mit mindestens „befriedigend“ abschließt, kannst du dir sicher sein, danach einen tollen Arbeitsplatz sicher zu haben. Wir setzen hierbei natürlich voraus, dass auch in der Praxis, also bei deiner Arbeit in der Filiale, alles in Ordnung war.
  • Karriere Nach der Ausbildung muss noch lange nicht Schluss sein. Bei Schollin kannst du dich fachlich und persönlich noch stark weiterentwickeln. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Filialleitung, Verkaufsleitung, Bäckermeister, Betriebswirt des Handwerks.

Das sagen Azubis

Jennifer Koconka, Laura Lukas (1. Lehrjahr zur Bäckereifachverkäuferin)

In der Ausbildung bei Schollin kommt niemals Langeweile auf. Jeden Tag entdecken wir

viele neue Dinge und lernen immer weiter dazu. Die Anfangszeit der Ausbildung ist ganz schön aufregend. Denn die Arbeit ist viel anspruchsvoller als wir vorher gedacht haben. Kunden beraten, backen, Warenpräsentation, Bestellungen machen – zu unserer Arbeit gehört viel mehr als nur „Brot verkaufen“. Viele Dinge müssen auch parallel bearbeitet werden. Nach einer Schicht, weiß man wirklich, was man getan hat.

Das Tolle an Schollin ist, dass man als Azubi von Anfang an richtig mitarbeiten darf undnicht nur typische „Azubi-Aufgaben“ bekommt. In den Filialen sind tolle Teams, mit denenwir viel Spaß haben. Denn der darf bei der Arbeit nicht fehlen.

Die Arbeitszeiten sind geregelt und die Bezahlung ist gerecht. Dass alle Stunden und z.B. Sonn- und Feiertagszuschläge bezahlt werden, ist in handwerklichen Unternehmen ja nicht immer selbstverständlich. Bei Schollin schon!

 

Außerdem ist Schollin ein großes, starkes Unternehmen, in dem es viele Möglichkeiten gibt, wie es nach der Ausbildung weiter gehen kann. Wenn man z.B. noch mehr Verantwortung übernehmen möchte, geht der Weg vielleicht in Richtung Filialleitung.

Für all das müssen wir noch nicht einmal weit fahren. Denn die Ausbildung findet wohnortnah statt. Einfach super!

Oleg Gropp (3. Lehrjahr zum Bäcker), Galina Gropp (Abschluss als Bäckerin 2011)

Die Ausbildung bei Schollin ist einfach toll, weil sich Leistung lohnt.

Es wird gerecht bezahltund es gibt super Aufstiegschancen, wenn man sich engagiert und Leistung bringt. Vom ersten Tag an kann man zeigen, was man drauf hat. Man kriegt „richtige“ Aufgaben und keine „Azubi-Aufgaben“. Manchmal ist das natürlich auch eine Herausforderung. Aber das Tolle ist, dass man damit nicht alleine ist. Es gibt feste Ansprechpartner und z.B. auch gezielte Prüfungsvorbereitung.

Es ist eine sehr menschliche, familiäre und lockere Atmosphäre. So macht die Arbeit Spaß.

 

Bäckerei statt Bank?

Eine Ausbildung als Bäckereifachverkäufer/in oder Bäcker/in wäre genau dein Ding? Aber im Gespräch mit Freunden oder Bekannten kommen bei dir Zweifel auf, weil sie sich eher für andere Ausbildungsberufe interessieren? Es gibt ein paar Punkte, über die du in dem Zusammenhang mit deinen Freunden sprechen kannst bzw. über die du nachdenken kannst.

Hier ein paar Überlegungen…

Brötchen und Brot – Produkte zum Anfassen

Als Mitarbeiter in einer Bäckerei arbeitest du mit Produkten, die man fühlen, sehen, riechen und schmecken kann. Das ist nicht so “cool”, wie Dienstleistungen zu erbringen? Falsch! Denn die Leistung, die du erbringst, wird durch die Produkte greifbar. Am Ende des Tages bzw. am Ende der Nacht weißt du genau, was und wie viel du verkauft oder gebacken hast. Das ist einfach ein super Gefühl.

Unternehmensgröße

Im Gegensatz zu einer Bank oder Versicherung ist eine Bäckerei in der Regel eher kleiner. Das soll ein Nachteil sein? Im Gegenteil – das kann riesige Vorteile mit sich bringen.

Denn als Mitarbeiter in einer Bäckerei kennst du deine Ansprechpartner persönlich und weißt, an wen du dich mit deinen Anliegen wenden kannst. Außerdem gibt es kürzere Entscheidungswerge: Das heißt, dass gute Ideen, die man einbringt, häufig schneller umgesetzt werden können, als das in großen Unternehmen der Fall ist.

Ähnlich sieht es mit den Karrieremöglichkeiten aus. Mit viel Engagement und Willen kann man in einem etwas kleineren Unternehmen relativ schnell auf der Leiter nach oben klettern. Denn die Entscheidungswege sind, wie gesagt, in der Regel kürzer als in großen Unternehmen.

Kunden kommen mit einem positiven Gefühl

Die Kunden, die in eine Bäckerei kommen, kommen in der Regel mit einem Lächeln im Gesicht. Denn sie besuchen die Bäckerei, um ihre Brötchen oder ihr Brot zu kaufen, was ihnen besonders lecker schmeckt oder um einfach nur einen leckeren Kaffee zu genießen. Das ist im Vergleich zu einigen anderen Berufen, ein großer Vorteil.

Denn es gibt auch Berufe, bei denen man Kunden berät, die nicht kommen, um ihre Freizeit zu genießen, sondern vielleicht, weil sie müssen (z.B. Abschluss eines Kredites oder einer Versicherung).

Gegessen wird immer – Arbeitsplatzsicherheit

So einfach es auch klingt: aber gegessen wird immer! Von daher hat eine Bäckerei erst einmal gute Voraussetzungen, um sichere Arbeitsplätze zu bieten. Und ab einer gewissen Unternehmensgröße, die bei Schollin mit inzwischen mehr als 540 Mitarbeitern deutlich gegeben ist, ist das Risiko sehr gering, dass Arbeitsplätze nicht mehr gehalten werden können. Im Gegenteil: In den letzten Jahren ist die Mitarbeiterzahl sehr stark gestiegen.

Der erste Eindruck

Da wir uns vorher noch nicht persönlich kennen gelernt haben, ist deine Bewerbung der

erste Eindruck, den du bei uns hinterlässt. Deshalb ist es wichtig, dass du einige Dinge beachtest, wenn du deine Bewerbung schreibst.

Deine Bewerbung sollte ordentlich und sauber sein. Flecken, Risse und Knicke können den Eindruck hinterlassen, dass dir deine Bewerbung nicht besonders wichtig ist.

Natürlich sollte deine Bewerbung auch vollständig sein, damit wir alle nötigen Informationen von dir haben. Zu deiner Bewerbung gehören

Du kannst natürlich auch ein Deckblatt für deine Bewerbung erstellen. Gut gemacht wertet ein Deckblatt eine Bewerbung optisch auf, ist aber kein Muss.

Hier findest du noch zwei weitere Tipps bzw. Infos zum Thema Bewerbung:

Kontakt

Du hast im Vorfeld Fragen zur Ausbildung oder zu deiner Bewerbung?

Es gibt noch ein paar Punkte, die dich interessieren?

Gerne kannst du uns anrufen oder eine E-Mail schreiben, damit wir deine Fragen besprechen können.

Tel: 02064 – 4772 – 0
E-Mail: bewerbung@schollin.de

Du hast deine Bewerbung schon geschrieben und möchtest endlich loslegen?

Schick uns deine Bewerbung am besten per E-Mail an bewerbung@schollin.de

oder per Post an:

Bäckerei Schollin GmbH & Co. KG
Gerhard-Malina-Str. 90-96
46537 Dinslaken

 

Links

Wir haben für dich ein paar Links zusammengestellt, die für dich interessant sein und dir “Spaß machen” könnten.
Du findest neben vielen nützlichen Informationen auch coole Videos. Schau’ einfach mal rein!

http://www.back-dir-deine-zukunft.de

Auf der extra für zukünftige Azubis eingerichteten Seite des deutschen Bäckerhandwerks findest du viele weitere interessante Informationen zu den Ausbildungsberufen und Karrieremöglichkeiten. Auch ein paar Videos geben dir Einblick in deinen möglichen zukünftigen Beruf.

Infofilm Beruf und Ausbildung Bäckereifachverkäufer/in

Bäcker und Bäckerin – Der Film zum Beruf

Das Bäckerhandwerk: Der Imagefilm

Der Imagefilm des deutschen Bäckerhandwerks zeigt dir nochmal ganz deutlich, dass die Arbeit in der Bäckerei alles andere als langweilig ist.